Kinderhilfe-Volontariat

Volontariat in Ghana

Freiwillige, insbesondere Fachvolontäre, sind im Kinder Paradise gern gesehen. Sie können wertvolle Arbeitserfahrung sammeln und gleichzeitig Gutes tun.

"Ghana hat mich gelehrt, das Leben etwas langsamer und achtsamer anzugehen und mir mehr Zeit für Dinge zu nehmen, welche für mich wichtig erscheinen. Dinge aktiv in die Hand zu nehmen, reflektiert im Umgang mit Menschen zu sein, nichts als selbstverständlich zu erachten."

Johanna P. - Ergo-Therapeutin Kinder Paradise 2019/2020

"Wer Lust hat eigenständig zu sein, eine neue Kultur nahe kennen zu lernen und mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten, ist bei einem Volontariat im Kinder Paradise richtig!“

Christina S. - Volontariat Ghana 2012

„Vom ersten bis zum letzten Tag hat man sich mit den ganzen liebevollen Menschen immer willkommen gefühlt. Meine Arbeit ging weit über den Musikunterricht hinaus. Egal ob Nachhilfe, Tanzunterricht oder Morning-Devotions, es war unglaublich schön die Kinder zu begleiten.“

Sofie S. - Volontariat Ghana 2015 & 2018

"Für die Mädchen und Jungen sehe ich es als einen unglaublichen Gewinn in dieser Einrichtung aufwachsen zu können, sich von der Vergangenheit erholen zu können, seelisch heilen zu können und stark gemacht zu werden für ihre eigene Zukunft."

Janina M. - Volontariat Ghana 2014

"Das Kinder Paradise gibt eine Versorgung, die nicht kurzfristig gedacht ist, sondern umfassend und ganzheitlich. Es ist schön zu sehen, dass die Kinder in die Gesellschaft reintegriert werden und sie die nötige Unterstützung dafür erhalten, um später selbstständig und selbstbewusst handeln zu können."

Janina H. - Physio-Therapeutin, Ghana 2014 & 2016

"Ich würde jedem wünschen/ empfehlen eine Reise außerhalb seiner Komfortzone zu machen, um offener in vielerlei Hinsicht zu werden. Es ist eine unbeschreiblich wertvolle Erfahrung und eine Bereicherung für das Leben."

Dana S. - Physio-Therapeutin, Ghana 2017

Registrierung

Kinderbetreuung, Sozialarbeit, Physiotherapie, Musikunterricht, … – die Einsatzbereiche für Volontäre im Kinder Paradise sind vielfältig. Berufsbezogene Vorkenntnisse sind dabei von Vorteil, aber keine Voraussetzung. Sie wollen eine unvergessliche Zeit in Afrika erleben und dabei Gutes tun? Wir freuen uns über Ihre Anmeldung!

Voraussetzungen

Das Wohlbefinden der Kinder und Jugendlichen in Kinder Paradise steht an erster Stelle. Deshalb eignet sich nicht Jeder ohne Weiteres für die Freiwilligenarbeit im Kinderheim oder der Tagesstätte. Selbstständigkeit, Eigenverantwortung/ -Initiative, Anpassungsfähigkeit und natürlich Empathie im Umgang mit Menschen – das sind alles Eigenschaften, die ein Volontär mitbringen sollte.

Was ein Volontariat außerdem voraussetzt

Mindestalter: 23 Jahre

fließend englischsprachig

Aufenthalts-Länge: 3 Monate und mehr

bevorzugt Fachvolontäre

Ablauf

Nach erfolgreicher Registrierung über unser Formular, prüfen wir die Bewerbung und melden uns schnellstmöglich zurück. Sind alle Voraussetzungen erfüllt und freie Plätze vorhanden, lernen wir uns, in den meisten Fällen, über ein Telefongespräch näher kennen.

Nach der Zusage kümmert sich der Bewerber eigenständig um die An- und Abreise nach Accra. Ein Flughafentransfer kann von uns organisiert werden.

Während ihres Aufenthaltes im Kinderheim, bieten wir den Freiwilligen Kost und Logis. Eine Praktikumsbescheinigung/ Zeugnis kann ausgestellt werden.

Volunteering period*

I consent to the processing of my data for the purpose of registering for volunteering at Kinder Paradise Ghana. // Ich stimme der Verarbeitung meiner Daten im Sinne der Datenschutzerklärung (s.u.) zu.*

*required

Was andere Freiwillige sagen

Nicht nur die Kinder, auch unsere Volontäre wachsen regelmäßig über sich hinaus. Hier gibt es ein paar persönliche Erfahrungsberichte unserer Volontäre über ihre Freiwilligenarbeit im Kinderheim in Prampram.

Volontariat-Ghana-JohannaP"Man wird, durch das Organisieren seiner eigenen Strukturen, dazu erzogen selbstständig zu arbeiten und Verantwortung zu übernehmen. In vielen meiner Praktika, während meiner Ausbildung zur Ergotherapeutin, hatte ich Schwierigkeiten mit dem Wechsel von der Therapiegestaltung mit Supervision auf selbstständiges Arbeiten. Das Kinder Paradise hat mir gerade in diesem Bereich ein großes Übungsfeld bereitgestellt und ich konnte meine individuellen Erfahrungen sammeln.

Um ehrlich zu gestehen dachte ich immer, dass ich jemanden Zweiten benötige, der mich in meinem Tun und Handeln leitet. Nach einiger Zeit hat sich herausgestellt, dass ich meine Entscheidungen bezüglich der Therapieinhalte ganz selbstständig treffen, und individuell an die Bedürfnisse der Kinder anpassen kann. Das traute ich mir vor dem Volontariat nie zu.

Besonders war für mich auch die Kommunikation. Ich habe gelernt, jeden einzelnen Menschen ganzheitlich wahrzunehmen und Bedürfnisse nicht nur auf der verbalen, sondern auch auf der non-verbalen Ebene abzulesen.

Ein Volontariat würde ich empfehlen, um sich selbst und seine Werte sowie Prinzipien besser kennenzulernen und zu vertiefen. Durch die vielen Eindrücke, die man in kürzester Zeit erlebt, lernt man wie man sich selbst, ob auf der Straße in Ghana oder im Kinder Paradise, in noch nie da gewesenen Situationen verhält. Man bekommt einen tieferen Einblick in seine Selbst- und Fremdwahrnehmung, was ich einer/em jeden, die/der mit Menschen arbeitet nur ans Herz legen kann.

Man lernt mit der Zeit, wie man sich in verschiedenen Situationen verhält und wie wichtig es ist flexibel auf Herausforderungen zu reagieren, um an sein Ziel zu gelangen. Als wichtig erachte ich es auch, dass man sich genügend Zeit lässt um am Beginn in der neuen Welt „anzukommen“. Ein Volontariat von mindestens 5 Monaten würde ich empfehlen, da man anfangs ein bis zwei Monate benötigt, um sich an das tropische Klima, die neuen Gegebenheiten, den Alltag und Bedürfnisse der Kinder einzugewöhnen.

Berührt hat mich jedes Kind ein seiner individuellen Art und Weise. Ich war sehr glücklich über jeden noch so kleinen Fortschritt in der Therapie. Die Dynamik und Sichtweise der ghanaischen Bevölkerung, sowie der Kinder, hat an mir Spuren hinterlassen. Seit meinem Volontariat und der Reise in ein fremdes Land habe ich mehr Motivation und den Willen etwas zu bewegen. Man lernt, wie man mit einfachen und wenig Dingen das Leben bestreitet. Dass man auch glücklich sein kann, wenn man gerade das hat, was man zum Leben benötigt.

Ghana hat mich gelehrt, das Leben etwas langsamer und achtsamer anzugehen und mir mehr Zeit für Dinge zu nehmen, welche für mich wichtig erscheinen. Dinge aktiv in die Hand zu nehmen, reflektiert im Umgang mit Menschen zu sein, nichts als selbstverständlich zu erachten, Dankbarkeit für noch so kleine Dinge zu zeigen und auf sein eigenes Hab und Gut, materiell sowie immateriell, zu achten, sind einige unbezahlbare Erkenntnisse, die ich aus dem Volontariat mitnehme.“

Johanna P. – Ergotherapeutin in Ghana 2019/2020

Volontariat-Ghana-Kinder-Paradise-Dana"Meine Reise ins Kinder Paradise hat mir die Augen für eine neue Welt geöffnet. Das Volunteering hat meine Fragen bezogen auf die Individualität des Menschen, der Kultur (Religion, Esskultur), der Mentalität, der Tiere und der Natur beantwortet. Für meine persönliche Stärke war es wichtig, dass ich diese Reise alleine gestartet habe und dass ich es geschafft habe diese Antworten zu bekommen. Dafür bin ich dankbar.

Das Besondere am Kinder Paradise ist, dass sie dem einzelnen Menschen, wie dem Kind, der Hausmutter, den Sozialarbeitern, den Köchinnen und dem Rest vom Team/Familie ein familiäres Umfeld schenkt und eine Möglichkeit zu wachsen, so wie ich in meiner Persönlichkeit.

Ausgesprochen schön an meinem „Volunteering“ war das Kennenlernen so toller und herzlicher Menschen mit so vielen verschiedenen Charaktereigenschaften. Zudem möchte ich Silke und Heike für ihr Vertrauen danken, das mir ermöglicht hat diese Erfahrungen sammeln zu können.

Ich würde jedem wünschen /empfehlen eine Reise außerhalb seiner Komfortzone zu machen, um offener in vielerlei Hinsicht zu werden. Es ist eine unbeschreiblich wertvolle Erfahrung und eine Bereicherung für das Leben. Mein Rückblick auf die Zeit hat mir gezeigt, wie dankbar und glücklich man sein sollte, egal was man hat.

In einer Situation, die jeder von uns kennt, gab mir ein Kind einen schönen Rat. Ich wurde aufgefordert zu singen und daraufhin sagte ich, dass ich nicht singen könnte. Das Kind sagte mir, sag nicht, dass du etwas nicht kannst und dass man alles erreichen kann und ich mich einfach trauen soll. Diese Worte begleiten mich bis heute im Alltag. Danke dafür."

Dana S. – 2017 im Kinder Paradise

Volontariat-Ghana-Kinder-Paradise-Janina"Meine Komfortzone zu verlassen, mich mit einer anderen Kultur und Lebensweise auseinander zu setzen, meine eigene Kultur und Lebensweise zu reflektieren und mich auf Wesentliches im Leben zu fokussieren.

Das Kinder Paradise gibt eine Versorgung, die nicht kurzfristig gedacht ist, sondern umfassend und ganzheitlich. Es ist schön zu sehen, dass die Kinder in die Gesellschaft reintegriert werden und sie die nötige Unterstützung dafür erhalten, um später in der Gesellschaft selbstständig und selbstbewusst handeln zu können. Die Stärken der Kinder werden wahrgenommen und wertgeschätzt.

Berührt haben mich die Kinder. Jedes auf seine eigene Art und Weise und mit seiner Geschichte. Die Aufgeschlossenheit und das Vertrauen mir gegenüber haben mich sehr geprägt. Mein Blick hat sich dahingehend verändert, dass ich einige Dinge, die ich vorher als wichtig erachtet habe, nicht mehr als wichtig einschätze. Ich bin Gott sehr dankbar, dass er mir diese Zeit geschenkt hat, die mich herausgefordert und geformt hat.

Janina H. – Volontariat 2014 und 2016

"Als ich mich 2014 dazu entschieden habe mein Volontariat beim Kinder Paradise zu machen, habe ich noch gedacht, dass das Ganze ein bisschen wie eine "Checkliste" funktionieren wird. Eine "Checkliste", der ich mich voll und ganz hingeben werde, und bei der ich bereit gewesen bin mein pädagogisches Wissen mit einzubringen. In der Realität ist es dann anders gekommen, denn bis heute ist kein Haken gemacht worden, mittlerweile ich arbeite ich vor Ort im Kinderheim. Immer wieder hat es mich dorthin zurückgezogen.

Etwas, was mich damals sowie auch jetzt immer wieder berührt ist die Lebendigkeit und Aufgeschlossenheit der Kinder und Jugendlichen. Es mag zwar auch mal Regentage geben und jeder trägt das ein oder andere Päckchen an Erfahrungen mit sich herum, doch dennoch überwiegt der Glaube an das Positive und die Freude am Jetzt.

In meiner Zeit als Volontärin sowie als Mitarbeiterin konnte ich immer wieder die Erfahrung machen, dass sich die Kleinen und Großen schnell für diverse Aktivitäten begeistern lassen und man selbst viele Freiheiten hat, wie man die Zeit mit den Kindern gestaltet. Das Angebot ist vielfältig und jeder kann etwas finden, um die Zeit sinnvoll zu nutzen. Sowohl Kinder als auch Volontäre.

Eine wahre Bereicherung ist das gemeinsame Miteinander sowie voneinander Lernen, welches sich auf den verschiedenen Ebenen zwischen den Kindern, Jugendlichen, aber auch den Mitarbeitern zeigt. Für die Mädchen und Jungen sehe ich es als einen unglaublichen Gewinn in dieser Einrichtung aufwachsen zu können, sich von der Vergangenheit erholen zu können, seelisch heilen zu können und stark gemacht zu werden für ihre eigene Zukunft.

Dadurch, dass die Einrichtung ganzheitlich arbeitet und langfristig plant sowie agiert entstehen, aus dieser Art der Unterstützung, viele positive Chancen für die Mädchen und Jungen. Dadurch, dass man immer mal wieder umplanen muss, kann man selbst lernen sich in Neues einzuarbeiten, aber eben auch mit einer gewissen Flexibilität an etwas heran zu gehen und einfach mal schauen, was passiert.

Für mich lohnt sich ein Volontariat immer dann, wenn es mit ganzem Herzen und einem gewissen Maß an Standfestigkeit gemacht wird und man bereit ist, sich wirklich auf das Neue und Unbekannte einzulassen sowie bereit ist, Unterschiede respektvoll anzunehmen."

Janina M. – erstes Volontariat 2014 & arbeitet mittlerweile im Kinderheim

"Kinder Paradise ist ein bewegender Ort mit unglaublich vielen, unterschiedlichen und offenherzigen Charakteren. Vom ersten bis zum letzten Tag hat man sich mit den ganzen liebevollen Menschen immer willkommen gefühlt. Meine Arbeit ging weit über den Musikunterricht hinaus. Egal ob Nachhilfe, Tanzunterricht oder Morning-Devotions, es war unglaublich schön die Kinder zu begleiten. Aus einfachen Begegnungen wurde eine riesengroße Ghana-Family für mich und für diese Erfahrungen bin ich unglaublich dankbar."

Sofie S. – Musikunterricht in Ghana 2015 & 2018

"Mein Volontariat im Kinder Paradise war einen wahren Glücksfall!

Das Projekt ist gut organisiert und wird mit viel Gefühl für alle Beteiligten geführt. Dass ein Kinderheim dieser Größe bestehen kann, liegt vor allem am großen Engagement der Leiterinnen. Sie verfolgen das Ziel den Kindern und Jugendlichen durch Bildungsmöglichkeiten ein Leben in Selbstständigkeit zu ermöglichen.

Ich habe sechs Monate im Kinder Paradise Prampram verbracht und kann heute auf viele schöne Momente zurückblicken. Es haben sich immer wieder schöne und lustige Gespräche ergeben, ich konnte musikalisch und kreativ mit den Kindern arbeiten. Ein besonderer Moment war ein großes Weihnachtsfest zu dem auch viele Unterstützer eingeladen wurden. Zusammen mit den Kindern haben wir dafür ein Programm einstudiert. Es war eine Freude!

Für mich war es auch wichtig Gelegenheiten zu bekommen, um kleine Reisen zu unternehmen. So konnte ich Ghana weiter kennen lernen.

Ein Volontariat kann ich nur empfehlen! Wer Lust hat eigenständig zu arbeiten, eine neue Kultur nahe kennen zu lernen und mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten ist bei einem Volontariat im Kinder Paradise richtig! Ich erinnere mich gerne an diese Zeit! Sie hat mich wesentlich geprägt."

Christina S. – Volontariat 2012

Hinweis: Kinder Paradise verfolgt keine Strategie von öffentlichen Spendenaufrufen!


Disclaimer: Kinder Paradise does not follow a strategy of public fund raising.

X